Ulrike Kristin Schmidt

Month: Oktober, 2016

Kühlschrank, Kommode und Kunst

Bertrand Lavier interessiert sich seit mehr als 40 Jahren für die komplexen Beziehungen zwischen Bild, Sprache und Objekt und thematisiert dies in visuell attraktiven Arbeiten. Das Kunstmuseum Liechtenstein zeigt seine Werke in der bisher umfangreichsten Ausstellung im deutschsprachigen Raum. Ein Flügel fasziniert durch seinen Klang – und durch seine Oberfläche. Schwarz, hochglänzend, edel. Jeder Fingerabdruck […]

Einkehr und Einblick

Neue Arbeiten von 30 Kunstschaffenden in 26 Gasthäusern – verteilt übers ganze Appenzellerland: ein Ausstellungsprojekt der Kulturstiftung Appenzell Ausserrhoden und der Appenzell Innerrhoder Kunststiftung. Acht Routen stehen zur Auswahl, zu Fuss, leicht oder anspruchsvoll, mit dem Velo oder mit dem Bähnli: à discrétion führt quer durchs Appenzellerland und bis hinauf in den Alpstein. Eine jede […]

«à discrétion»

Ein Kunst-Menu nach Belieben – Kunst und kulinarische Spezialitäten in den Gasthäusern des Appenzellerlands Appenzell Ausserrhoden hat keine Kunsthalle. Nicht einmal mehr den knapp einen Kubikmeter messenden Kleinstkunstraum Schaukasten Herisau, der mit hochkarätigem Programm acht Jahre lang in die Bresche sprang. Eine wichtige alternative Plattform für Kunstschaffende bietet das Kulturmagazin «Obacht» des kantonalen Amtes für […]

Neue Bilder eines alten Krieges

Im Hintergrund gewaltsamer Auseinandersetzungen stehen oft wirtschaftliche Interessen. Das ist heute nicht anders als vor 900 Jahren. Wael Shawky arbeitet die absurden Mechanismen des Krieges heraus. Das Kunstmuseum Bregenz zeigt den zweiten und dritten Teil seiner Trilogie „Cabaret Crusades“, gerahmt von weiteren Arbeiten. Die Kreuzzüge ab 1095 waren nicht vor allem Befreiungskriege im Namen Gottes, […]