Ulrike Kristin Schmidt

Month: November, 2014

Es dämmert – Michèle Mettler im Architekturforum

Wann ist eine Fotografie eine Fotografie? Wie wird sie zum Bild? Wie kann sie wieder verschwinden? In Zeiten der unendlichen digitalen Bilderflut beschäftigt sich Michèle Mettler mit grundsätzlichen Fragen zum Medium Fotografie. Die St.Galler Künstlerin erforscht die zum Bild führenden Prozesse. Mettler experimentiert unter anderem mit Fotoemulsion auf Glas und mit Fotografien auf textilem Gewebe. […]

St.Galler Kulturpreis für Bernard Tagwerker

Bernard Tagwerker erhält den Kulturpreis 2014 der Stadt St.Gallen. Der St. Galler gehört international zu den ersten Künstlern, die den Computer als generative Maschine verwenden. Begonnen hat er damit während seiner Zeit in New York von 1976 bis 1985. Er bezog elektronische Rechner in den kreativen Prozess ein und ging in seiner Absage an tradierte […]

Vaduz: Gary Kuehn

«Butter in der Sonne. Was könnte fataler sein» So notierte es Gary Kuehn 1966 in seinem Skizzenbuch. Der Kubus beginnt zu schmelzen, er verliert seine Gestalt, seine Strenge, der Körper verwandelt sich in Masse. Gary Kuehn lässt nicht nur die Butter schmelzen, bei ihm schmilzt die ganze Minimal Art, einschliesslich ihres autoritären, heroischen Ausdrucks: Die […]

St.Gallen: Katalin Deér

Neapel hat eine grosse Vergangenheit. Die Stadt war im 17. Jahrhundert die drittgrösste Europas und wichtiges Ziel von Bildungsreisenden. Und heute? Wie sieht es in der Stadt jenseits der Negativschlagzeilen aus? Wie präsent ist die Vergangenheit? Wo beginnt die Zukunft? Die St.Galler Künstlerin Katalin Deér kennt und fotografiert Neapel, seine Architektur und ihre Zwischenräume, den […]