Ulrike Kristin Schmidt

Month: Februar, 2014

Schaukasten Herisau, die vorletzte

Der Künstler Christian Ratti hat für den Schaukasten Herisau den Abbruch des Kamins der Zielfabrik Appenzell recherchiert. Es ist eine Geschichte voller Zufälle und Seitenwege. Warum sollen wir uns für Kamine interessieren? Weil sie Landmarken sind? Zeugnisse der Industriegeschichte? Weil sie sich typologisch klassifizieren lassen? Oder weil sich gute Kunst mit ihnen machen lässt? Letzteres […]

Alexandra Maurer – ausgeleuchtet

Einführung zur Ausstellung im Architekturforum Ostschweiz im Lagerhaus St. Gallen Grauen und Grube und Garn über dich, Bewohner der Erde! Wer flieht vor dem Tode des Grauens, der fällt in die Grube, und wer aus der Grube emporsteigt, der fängt sich im Garn; denn die Fenster droben sind aufgetan, und die Grundfesten der Erde erbeben. […]

Köder in der Kunsthalle

Joëlle Allet untersucht das Schwarmverhalten von Tieren und Menschen. In der aktuellen Ausstellung in der Kunsthalle Will zeigt sie präzis gesetzte Werke zu einem vielbeachteten Phänomen. Alles selbstverständlich – der Raum ist bestuhlt, die Kunst hängt an Drähten von der Decke, die Plastik thront auf dem Sockel. Und doch ist alles anders. Die Stühle zum […]

Grossstadtflair in Trogen

Endlich. 2013 gab es keine, nun ist es wieder soweit: Karin Bühler lädt zu einer neuen Ausgabe ihrer Ausstellungsreihe Le Lieu. Heute Abend gibt es den zweiten Teil, und nur heute Abend. Wieder eines dieser kleinen, feinen Kunstereignisse in Ausserrhoden: Im Palais Bleu ist fast unbemerkt die neunte Ausgabe der Ausstellungsreihe Le Lieu gestartet. Fast […]

Weltenbummler aus Fensterkitt

Die Verträumten haben es manchmal nicht leicht, in einer Welt, in der alle und immer unterwegs sind. Aber wenn sie sich nicht beirren lassen, finden sie ihr Glück, so wie der kleine Piet in einem Stück des Berliner TheaterGeist. Wer sucht, der findet. Doch bei weitem nicht immer das Gesuchte, sondern mitunter etwas ganz anderes. […]

Gras und Chromosomen

Sonja Bänziger stellt in ihrer St.Galler Galerie Werke von Martina Lauinger und Claire Guanella aus. Die Künsterlinnen arbeiten sehr unterschiedlich und haben doch gemeinsame Themen. Wenn in der Kunst von Loops die Rede ist, sind meist bewegte Bilder oder eine Tonspur gemeint. In der aktuellen Ausstellung in der Galerie Sonja Bänziger bestehen die „Loops“ hingegen […]

Unraum, die zweite und siebzehnte

Eine Farbdusche gefällig oder eine Kuschelstunde im lachsfarbenen Zelt? Der „Unraum“ machts möglich. 24 junge Künstlerinnen und Künstler besetzen ein Abbruchhaus. Grrrrrr. Der Kamin bleckt die Zähne und streckt die rote Zunge weit ins Zimmer hinaus, knickt sie sogar rechtwinklig ab: „Komm mir nicht zu nahe! Und wenn Du es doch tust, garantiere ich für […]

Meckern oder doch lieber Miauen?

„Irgendetwas musst du doch sein“ – Pitschi und seine Suche nach dem Ich hat schon viele Kinder begeistert. Nun gastiert das Theater Roos und Humbel mit seiner gelungenen Inszenierung der Geschichte im Figurentheater. Ritter oder Piratin, Löwe oder Pferd – Kinder können jeden Tag jemand anderes sein. Aber was, wenn das Rollenspiel nicht mehr reicht, […]

Von einem, der auszog, um Kunst zu studieren

Junge Kunst im Zeughaus Teufen: In der Ausstellung über den Holzbauingenieur Hermann Blumer sind Werke des Herisauers Fridolin Schoch zu sehen, Student an der Kunstakademie Düsseldorf. Was macht den Raum aus? Wie bewegen wir uns darin? Wie sehen wir ihn? Fragen, die sich Architekten ebenso stellen wie Ingenieurinnen, Ausstellungsmacher ebenso wie Künstlerinnen und Künstler. Besonders […]

Das Konzeptuelle hervorholen

Bruno Steigers Werk ist dicht, und es ist breit gefächert. Es ist experimentell und prozessorientiert, abbildend und abstrakt. Es birgt Zufälle und Kalkül. Und es ist immer wieder auch konzeptuell. Letzterer ist nicht der bekannteste Aspekt im Werk des 2011 verstorbenen Künstlers, aber es ist jener, den er bei anderen Künstlern besonders schätzte und stets […]