Ulrike Kristin Schmidt

Month: Oktober, 2012

Zünftige Kunst

Das Künstlerduo a & a zeigt auf Einladung des Nextex wie Kunst ohne festen Raum funktioniert. Statt im White Cube gibt es Kunst im Open Cube. „In St. Gallen kommt man um den roten Platz nicht drum herum.“ Sagen Amayi Wittmer und Annina Burkhalter alias a & a. Die beiden müssen es wissen, arbeiten sie […]

Malerei ohne Malerei

Das Amt ist ausgezogen, die Kunst zieht vorübergehend ein. Mit Christian Vetter zeigt die Guerilla Galerie im ehemaligen Betreibungsamt einen international arbeitenden Künstler. Christian Vetter ist Maler. Malerei, was ist das genau? Während motivisch überladene Gemälde, ganz gleich ob gegenständlich oder nicht, grosse Markterfolge feiern, arbeitet Vetter (*1970) an der Essenz der Malerei. Sie interessiert […]

St. Gallen: Pipilotti Rist

Pipilotti Rist (*1962) bringt die inneren Bilder zum Fliessen. Kleines wird riesig. Grosses wird klein. Inneres kehrt sich nach aussen; Bilder stehen Kopf. Rists Videoarbeiten umfangen den Betrachter. Sie verlassen die zweidimensionale Projektionsfläche und wuchern über Wände, Boden und Decke. Rist erforscht Leib und Sinne und sprengt gleichzeitig die Raumgrenzen. Statt linearer Erzählungen vermitteln ihre […]

St. Gallen: Nicole Böniger und Markus Müller

Der Kulturraum des Kantons St. Gallen ist ein starkes Stück Architektur. In den 1970er Jahren wurde er im klassizistischen Zeughaus als Ausstellungsraum erstellt und wartet nun mit einer markanten Wand- und Deckengestaltung auf. Eine Herausforderung die Markus Müller annimmt und beantwortet. Ursprünglich hatte der Basler Künstler massive Einbauten mit eingeschnittenen Durchblicken geplant. Geblieben sind die […]