Ulrike Kristin Schmidt

Month: Mai, 2002

Listiges Spiel mit den Ordnungen

Längst ist das Museum Liner in Appenzell mehr als ein Liner-Museum. Es öffnet sich der klassischen Moderne wie auch aktuellen Künstlern. Im Idealfall profitieren beide Seiten – so jetzt mit Beat Zoderer. Der Schweizer Künstler, Jahrgang 1955, hat eigens für den Eingangsbereich des Museums eine Arbeit entworfen, die nicht nur typisch für sein eigenes Schaffen […]

Der Mensch in Helldunkel

Der Rheintaler Adam Keel und die Zürcherin Maria Török bilden ein beziehungsreiches Gespann in der neuen Doppel-Ausstellung des Museums im Lagerhaus St. Gallen. Adam Keel ist ein aufmerksamer Beobachter seiner Zeitgenossen. Doch weniger ihre äussere Gestalt interessiert ihn als vielmehr ihr Wesen und ihr Verhalten – die feinen Nuancen im Umgang miteinander, Freud und Leid des […]

Staubsauger im Nahkampf

Fragiles und Flauschiges präsentiert Michael Kienzer in der Ausstellung «oben – unten – von – bis – dahinter – davor» bei Paul Hafner. Michael Kienzer hat einen roten Teppich ausgerollt. Dennoch fühlt sich kaum wie ein König, wer die Galerie betritt, denn der banal gemusterte Läufer passt eher in ein Mietshaus als unter die Sohlen […]

Punkt, Punkt, Klecks, Strich

John Armleder besinnt sich in seiner Ausstellung bei Susanna Kulli auf Klassiker der Malerei und würzt sie mit einer Prise Partyglamour der Gegenwart. Der Geruch von frischer Farbe hängt in der Galerie. Erst wenige Minuten vor der Eröffnung seiner Ausstellung beendete John Armleder die Arbeiten an seinen jüngsten Bildern. Sie entstanden alle direkt vor Ort, […]