Ulrike Kristin Schmidt

Category: Obacht Kultur

Digitalisierung und Demokratisierung des Graphic Design

Wie gehen ein Schriftgestalter und eine Layouterin mit den neuen technischen Möglichkeiten und Herausforderungen grafischer Gestaltung um? Im Gespräch mit Katja Hösli und Fabian Harb. Ein Schriftstück gestalten, eine Präsentation zusammenbauen, einen Onlineauftritt entwerfen – wer vor einem Rechner sitzt, hat die Werkzeuge dafür fast automatisch in der Hand. Die gängigen Text- und Bildverarbeitungsprogramme sind […]

Willi Kunz – Wolkenfenster

Cumulonimbus, Cirrocumulus, Altostratus, Stratocumulus – Wolken sind dynamisch, vielfältig, unterschiedlich. Selbst dann, wenn die Ränder scharf umgrenzt erscheinen, sind Wolkenformen kaum in Worte zu fassen. Wolken sind das Gegenteil geometrischer Figuren: Hier die mit klaren Termini zu benennende Fläche, dort die aufquellende, ausufernde Dreidimensionalität. Wolken und Geometrie – im Fenster begegnen sie einander. Die rechteckige […]

Obacht – Bildbogen – Wassili Widmer

Fotografien fixieren einen Moment. Wer Bewegung sehen will, muss einen Film anschauen. Oder fotografische Sequenzen: In der Reihung spielen sie eine fortlaufende Handlung ab. Wassili Widmer interessiert die Bewegung ebenso wie die Möglichkeit ihrer Darstellung. Immer wieder erweist er sich als aufmerksamer Beobachter seiner alltäglichen Umgebung, der Menschen und ihrer Lebensumstände und entwickelt auf dieser […]

Robert Geisser – Logo Design

«‹Werbung für eine Idee› vor allem für Institutionen, deren Aufgaben und Ziele ideeller Art sind» – so beschrieb Robert Geisser in einem Katalog (genaue Angaben) sein besonderes Arbeitsgebiet. Der Grafiker übersetzte Ideen in Zeichen. Er entwickelte aussagekräftige, meist rein lineare Symbole. Mit wenigen, markanten Strichen fassen sie ein ganzes Gedankengebäude, eine Botschaft, aber auch kommerziell […]

Warum Bühler?

«Du kommst an und denkst ‹Was ist das eigentlich?›.» Befremden. Verwunderung. Ratlosigkeit? In Bühler zu landen, war für Harlis Hadjidj-Schweizer weder selbstverständlich noch ein ewig gehegter Wunsch: «Bühler suchst du dir nicht aus, sondern gehst hin, wenn sich eine Gelegenheit ergibt.» Die Künstlerin lebte lange in St. Gallen, hat in Städten wie Genf und Lausanne […]

Bühler b(l)oomt

Zu den Bildern von Mark Staff Brandl Kräftiges Blau auf hellgelbem Grund. Hingeklatscht, zu grösseren Farbinseln geronnen, in kleineren Tropfen versprengt. Dazwischen das Gelb, in Seen, Fjorde und Buchten gedrängt; je näher am Blau, desto dunkler. Am Bildrand endet die Farbexplosion abrupt. Mit dem Umblättern wechselt die Szenerie ebenso wie die Technik. Eine Handzeichnung zeigt […]

Zu den Bildern

«Departure early in the morning/At the break of dawn navigating east/They were eager and curious/About what‘s to come» («Roadtrip» von Gabriela Krapf) Wenn die Reiselust erwacht, gibt es kein Halten mehr. Aufbrechen, das Altbekannte hinter sich lassen, das Neue erwarten. Gabriela Krapf besingt den Drang, sich auf den Weg zu machen. Sie schickt die Protagonisten […]

Singen über Grenzen hinweg

Musik verbindet. Musik lässt Grenzen, kulturelle und gesellschaftliche Barrieren hinter sich. Binsenweisheiten? Vielleicht; aber Musik erreicht all das nur, wenn ihr verbindender Charakter gelebt wird, so wie bei Joana Obieta. Die junge Sängerin ist im Tango ebenso zuhause wie in der Weltmusik, liebt Jazz und Funk ebenso wie kubanische Rhythmen. Zuerst allerdings war sie umgeben […]

In der Kirche Singen

Das Kirchengesangbuch, immer wieder neu und in hoher Zahl aufgelegt, mit vielen hundert Seiten und Liednummern, zeigt es an: Kirche und Singen gehören zusammen, seit langem schon und nach wie vor. Aber nicht für jeden einfach so. Pfarrer Andreas Ennulat denkt viel über gottesdiensttaugliche Lieder nach und wählt keines, bloss weil es im Gesangbuch einer […]

Draussen Singen

Das weiss doch jedes Schulkind: Wenn es läutet, fängt der Unterricht an. Oder er hört auf. Stunde, Pause, Schulschluss – so einfach. Aber wenn es keine Schulglocke gibt? Wenn es kein strukturiertes Material, also auch keine Instrumente gibt, weil die Kinder im Wald lernen? Brauchen sie dann überhaupt Zeitsignale? In der Natur ist die strikte […]