Ulrike Kristin Schmidt

Category: Kunstbulletin

Kunst als Aktionsfeld

«Che fare?» fragte das Kunstmuseum Liechtenstein vor neun Jahren und fokussierte auf das Tun in der Arte Povera, auf die Prozesse und den Anspruch auf Veränderung. Jetzt folgt ein wichtiger, neuer Baustein in der Aufarbeitung der künstlerischen Bewegung. «Entrare nell´opera» widmet sich ausschliesslich den Aktionen und zeigt die künstlerischen Werke konsequent und gleichberechtigt neben vielen, […]

Schweizer Van Gogh oder eigenständiger Naiver?

Genie, Aussenseiter, Naiver, tragischer Expressionist, Art Brut-Maler – Antonio Ligabue ist mit vielen Klassifizierungen versehen worden. Nun betitelt ihn das Museum im Lagerhaus in St. Gallen als den «Schweizer Van Gogh» und versucht damit eine neue Einordnung in den Kanon der kunsthistorisch etablierten Moderne. Mit der Ausrichtung des Museum im Lagerhaus als Ausstellungs- und Sammlungsinstitution […]

Grenze als Konstrukt

Die israelische Künstlerin Ella Littwitz blickt über die Grenzen und das Mittelmeer. In ihrer Ausstellung in der Kunst Halle Sankt Gallen präsentiert sie aktuelle und eigens entstandene Werke. Das Mittelmeer – Schauplatz alter Heldenepen und aktueller Konflikte, Sehnsuchtsziel von Sonnenhungrigen und Kulturreisenden, Wasserweg zwischen drei Kontinenten und fast zwei Dutzend Anrainerstaaten, Massengrab und Ökosystem – […]

Blickwechsel

Seit vielen Jahren arbeiten Beatrice Dörig und Andrea Vogel in St. Gallen. Bisher haben sie jedoch nie gemeinsam ausgestellt. Die aktuelle Präsentation im Projektraum nextex zeigt nun überraschende Parallelen im Werk beider Künstlerinnen. Ein vergittertes Fenster ist ein Bild des Misstrauens und der Angst. Das Gitter weist ab, aber es schliesst auch ein. Wer drinnen […]

Entgegen der Gewohnheit

Getarnt zwischen dem Bekannten kommt das Komplexe daher. Hinter der Verheissung verbirgt sich die Falle. Das Schöne kann jederzeit zum Verstörenden mutieren. «Camouflage» in der St. Galler Lokremise verschreibt sich dem Prinzip der Tarnung ganz ohne Versteckspielchen, dafür mit weitreichenden Bedeutungsebenen. Punkt, Punkt, Komma und Strich ergeben ein Mondgesicht. Punkt, Strich, Kurve und Zickzack ergeben […]

Komposition und Konfrontation

«Es gibt für jedes Bild nur einen besten Platz» – Thomas Struth ist für seine Ausstellung in der Hilti Art Foundation keinen Kompromiss eingegangen. Im Erweiterungsbau des Kunstmuseum Liechtenstein in Vaduz zeigt er seine Begeisterung für die Kunst und für deren sorgfältige Präsentation. Ist der Mensch der grosse Abwesende in den Arbeiten von Thomas Struth […]

Malerei in der Störzone

Ruhe gibt es nicht, aber Rhythmen. Judy Millars Malerei entsteht aus der extensiven körperlichen Aktion heraus. Die Künstlerin trägt Farbe auf, um sie in grossen Gesten abzutragen. Der Gefahr der Routine begegnet sie mit immer neuen formalen und materiellen Fragestellungen. »Malerei ist eine riesige menschliche Echokammer«, so Judy Millar (*1957 in Auckland). Die Künstlerin hat […]

Im globalen Sprachstrom

Vaduz: Reklameslogans haben längst die Alltagssprache erobert. Redewendungen wiederum werden in Werbesprüche verwandelt, inklusive grammatikalischer Fehler. Politische Floskeln verselbständigen sich. Sprachkürzel ersetzen Ausführlichkeit und Vielfalt. Die Sprache wandelt sich, die Übergänge werden nahtloser – eine Entwicklung, die Nora Turato (*1991 in Zagreb) täglich verfolgt, sich aneignet und mitgestaltet. Die in Amsterdam lebende Künstlerin zapft per […]

Kunstkaleidoskop im Osten

Wie attraktiv sind unjurierte Jahresausstellungen? Sollen externe Jurys entscheiden? Welcher Rhythmus ist für regionale Überblicksschauen der Richtige? Und in welche Institutionen gehören sie? Solche Fragen wirft das «Heimspiel» alle drei Jahre aufs Neue auf. Auch wenn die Ausstellung ihr Format seit einiger Zeit gefunden hat, gibt es immer wieder Anpassungen ebenso wie Kritik. Die Veränderungen […]

Das Rohe und das Zerflossene

Weichtiere und Datenkabel haben einiges gemeinsam. Nina Canell begeistert sich für die formalen Qualitäten der hochtechnisierten Welt sowohl in ihrer unversehrten Gestalt als auch in wurstähnlichem Zustand. Das Kunstmuseum St.Gallen zeigt die erste Einzelausstellung der Künstlerin in der Schweiz. Ein Unterseekabel dringt selten ans Tageslicht. Unter dem Druck tausender Kubikmeter Salzwasser sorgt es für den […]