Ulrike Kristin Schmidt

Category: St. Galler Tagblatt

Sehnsuchtsort und Sorgenkind

Der Wald und die Alpen liefern eindrucksvolle Bilder. Auch in der Gegenwartskunst spielen sie eine gewichtige Rolle wie der Kunstraum Kreuzlingen am Beispiel von Moritz Hossli zeigt. Je tiefer der Wald, desto grösser das Geheimnis. Wenn die Bäume dicht an dicht stehen, wenn das Blätterwerk kaum noch Sonnenlicht hindurchlässt ist, wenn die Wege immer schmaler […]

Totgesagte leben länger

Das Kunstmuseum Liechtenstein zeigt Steven Parrino. Es ist die dritte Einzelausstellung eines Künstlers aus der Sammlung Ricke, die dem Museum seit reichlich 13 Jahren gemeinsam mit dem Kunstmuseum St. Gallen und dem Museum Moderner Kunst Frankfurt am Main gehört. «Dr. Frankenstein der Malerei» – der Künstler Steven Parrino selbst bezeichnete sich so. Er sah sich […]

Darf´s ein bisschen mehr sein?

Pablo Walser zeigt im Kunstraum Kreuzlingen ein Weltanschauungspanoptikum. Im Frühjahr hat der Künstler, in dessen Lebenslauf sich Thurgau, Sachsen und das Appenzellerland mischen, den Adolf Dietrich-Preis erhalten. Die Ausstellung ist Teil der Auszeichnung. Etwas Ideologiekritik gefällig? Oder etwas vom Phrasensalat? Vielleicht ein wenig Schlagzeilensuppe? Und zum Nachtisch eine Religionsbowle? Die Tafel ist reich gedeckt im […]

Kunst mit Aussicht

Die Galerie widmertheodoridis hat ihre Räume in Eschlikon geschlossen und macht trotzdem weiter. Die Galeristen haben ein neues Ausstellungsformat erdacht und halten unterdessen Ausschau nach neuen Orten. Wer Weitsicht wünscht, muss hoch hinaus. Aber nicht immer ist ein Viertausender nötig oder ein Wolkenkratzer. In Eschlikon genügt für die Aussicht ein mittelgrosser Turm. So einer wie […]

Symmetrie und Subjektivität

Die junge deutsche Künstlerin Raphaela Vogel zeigt unter dem Titel „Bellend bin ich aufgewacht“ eine Werkschau im Kunsthaus Bregenz. Immer wieder dreht sich bei der Künstlerin alles um sich und um sie selbst. Raphaela Vogels Installationen sind aufsehenerregend. Die erstarrten Flüssigkeitseruptionen, die Tierfiguren und -häute, die grossen Stahlkonstruktionen ziehen das Kunstpublikum in Bann. Nun ist […]

Arte Povera, Archive und Aktionen

Das Kunstmuseum Liechtenstein zeigt mit einer klug aufbereiteten Schau zu den Aktionen der Arte Povera, dass deren Sinnlichkeit und Ereignischarakter bis heute lebendig sind. Blei ist schwer. Blei ist weich. Blei ist billig und nicht als künstlerisches Material vorbelastet – perfekt also für die Arte Povera-Künstler in den 1960er und 1970er Jahren. Sie definierten sich […]

Kisten für Kunst im Dorf

Das Pfingstwochende brachte in Appenzell den «Kleinen Frühling» zum Blühen. Im Dorf verteilt lockten vier Kunstpavillons zu einem Spaziergang. Was ändern? Der zeitgenössischen Kunst im Dorf Appenzell mehr Präsenz verleihen? Wie gelingt eine Präsenz, um die niemand drum herum kommt, für die keine Umwege nötig sind und keine Ausreden möglich? Der beste Platz dafür ist […]

Ahoi Frauen!

Die Galerie Kirchgasse in Steckborn holt Ulrike Ottinger wieder an den Bodensee. Sie zeigt die Arbeit der Künstlerin, Fotografin, Filmemacherin und Autorin anhand ausgewählter Fotografien und eines Drehbuches. Gold, Liebe, Abenteuer – Madame X lockt mit grossen Versprechungen, aber nicht alle sollen teilhaben. Die Piratenkönigin lädt nur Ausgewählte auf ihr Schiff: eine deutsche Försterin, eine […]

Explosion am Rorschacher Uferweg

Statt «rendez-vous Ostschweizer Kunstschaffender» jetzt Billboards am See: Der Verein KulturFrühling Rorschach löst die dreiwöchigen Ausstellungen im Kornhaus ab durch Plakatflächen auf dem Uferweg. Roman Signer gestaltet den Auftakt dieser neuen Reihe. Was Cannes kann, kann Rorschach auch. In Cannes werden jeden Sommer Plachen mit grossformatigen Fotografien auf dreiseitige Metallständer montiert: Wer dort auf der […]

Das Besondere im Banalen

«Immer wiederkehrende Plötzlichkeit» – so nennt Daniel Robert Hunziker seine aktuelle Ausstellung in der Kunsthalle Arbon. In ihr versammelt er seine fotografischen Beobachtungen der gebauten Welt und gibt ihnen eine stimmige Gesamtform. Geschlossene Jalousien, schief gestapelte Euro-Paletten, Absperrgitter, ein Stahlgerüst – nichts Besonderes, und doch sehenswert: Daniel Robert Hunziker lenkt den Blick auf Wiederholungen, Parallelen […]